Marokko - ein Fazit

Nach der Ankunft in Tanger Med waren wir etwas zurückhaltend und wussten noch nicht genau, was wir von diesem Land halten sollten.

Wir erlebten es von mystisch bis märchenhaft, die spezielle Architektur, prunkvolle Königsstädte, hilfsbereite Menschen, Tajine, Couscous, bunte Mosaike, in blaugetünchte Städte, quirrlige Märkte, Souks, orientalische Gewürze - egal ob Du ein Kultur- oder Naturliebhaber bist, Marokko ist definitiv eine Reise wert.

 



Die Menschen sind überaus hilfsbereit und in den Touristenmetropolen meist schon fast aufdringlich. Wir müssen erst lernen zu erkennen, wer es wie gut mit uns meint. Hier im Hafen haben die Leute eine Erwartungshaltung, dass eine Hilfeleistung mit Dirham honoriert werden soll. Handeln und Verhandeln ist den Menschen sehr wichtig und wenn man das hier nicht lernt, dann kosten viele Dinge auf den Märkten meist mehr als das Doppelte. Klar, wo zu viele Fremde auftauchen, hat sich das Verhalten der Einheimischen verändert. Deshalb kommt es auch vor, dass man an stark besuchten Touristenorten oft bedrängt, machmal belästigt oder angebettelt wird. Es ist verständlich, wenn gedankenlose Touristen Geschenke oder Geld einfach so verteilen, dass die nächsten Reisenden umso mehr bedrängt werden. Es ist besser, an Hilfsorganisationen zu spenden oder Sachspenden an Schulen abzugeben.

Viele Begegnungen hatten wir jedoch auch, abseits der grossen Touristenströme, wo Menschen sehr gastfreundlich waren und uns zu Tee eingeladen haben oder es einfach nur schön fanden, wenn sie mit uns plaudern konnten.

Wir haben die wichtigsten Metropolen von Tanger Med nach Rabat, Casablanca, Essaouira, Marrakesch, Agadir, Fes und vielen mehr gesehen. Einerseits waren wir verzaubert von dem Prunk längst vergangener Epochen, von den schönen Badeorten wie auch von der Vielfalt an Gewürzen auf den Märkten in den Souks der Medinas. Andererseits wich die romantische Verklärung schnell der harten Realität wenn man das andere Gesicht von Marokko sieht. Vielerorts begegneten wir Bedürftigkeit und Elend in dem doch westlichsten der arabischen Länder. Oft existiert bittere Armut in unmittelbarer Nachbarschaft zu üppigem Reichtum von 5 Sterne Hotels und Golfplätzen.

Bei der Fahrt durch das "modernste afrikanische Land" fallen Baracken aus Wellblech und Plastikplanen ins Auge, , sie durchziehen die grossen Metropolen wie Casablanca oder Rabat und wuchern überall, zwischen den Siedlungen gutbürgerlicher Wohnviertel.

Marokko ist ein sehr grosses, vielfältiges und aufstrebendes Land mit viel Potenzial. Wir konnten sehr viele Erfahrungen sammeln und freuen uns, wieder zu kommen. 

Unsere Route

reiseroute